Energiewirtschaft



Der weitere Ausbau von Stromleitungen erhitzt regelmäßig die Gemüter. Welche konkreten Stromtrassen wann und wo genau gebaut werden soll, wird in einem öffentlichen Prozess diskutiert. Wie dieser Prozess strukturiert ist und wie man da mitmachen kann wird in diesem Podcast erklärt. Die vom 6. August bis 16. Oktober 2019 laufende Konsultation des Netzentwicklungsplan 2030 kann auf netzausbau.de genauer betrachtet werden.

Energiekram 19 – Stromnetzausbau


Mit EDIFACT werden praktisch alle energiewirtschaftlichen Prozesse im Hintergrund abgebildet. Für die deutsche Energiewirtschaft wird das sogenannte Subset EDI@Energy angewendet, welches aus gut einem Dutzend verschiedenen Nachrichtenformaten besteht. Beispielsweise wird ein Lieferantenwechsel mit UTILMD (utilities master data) versendet, während eine Zahlungsanweisung mit REMADV (remittance advice) übertragen wird. Die Feinheiten der Anwendung werden auf edi-energy.de in Implementierungs- und Anwendungshandbüchern erklärt.

Energiekram 18 – EDIFACT




Bei der Bürgerenergie handelt es sich um die Teilhabe an der regionalen Energieversorgung und Demokratisierung der Energiewende. Bürgerenergie erhöht nicht nur das Verständnis, sondern vor allem auch die Akzeptanz für Erneuerbare Energien direkt vor Ort. Durch die nachhaltige Teilhabe am wirtschaftlichen Erfolg lassen sich Vorbehalte wie "not in my backyard" schnell zerstreuen.

Energiekram 16 – Bürgerenergie













In jedem Jahr gibt es über 300.000 Sperren der Stromversorgung und diese vor allem in besonders finanzschwachen Haushalten. Die Eingangs erwähnte Antwort der Bundesregierung findet sich auf der Website des Bundestags unter 19/8879. Wer mehr über die regulatorischen Vorgaben rund um Stromsperren wissen möchte, kann alles in der StromGVV nachschlagen.

Energiekram 7 – Stromsperren